„Die Kunst des Zeichnens erfährt ein unaufhaltsames Comeback. Vom Bildhauer bis zum Performance-Artisten: Jeder zeitgenössische Künstler scheint wieder zeichnen zu wollen. Der Faber-Castell Preis hat hier den entscheidenden Unterschied gemacht – und wird es auch wieder tun: Er beweist und zeigt, was der Zeichnung würdig ist – und nicht nur im klassischen Gebrauch des Mediums.“

Chris Dercon, Direktor Tate Gallery of Modern Art, London
Nominator 2012

Preisträgerin 2015
Anastasia Ax

Der Internationale Faber-Castell Preis für Zeichnung

Im Juli 2015 wird zum zweiten Mal der Internationale Faber-Castell Preis für Zeichnung vergeben. Mit der 2012 ins Leben gerufenen Kooperation des Neuen Museums in Nürnberg und des Unternehmens Faber-Castell wird ein internationales Format geprägt, das aktuelle Kunst von gewichtiger Reputation fördert und ausstellt. Die Partner verbindet ihre hohe Affinität zu den Themen Design und bildende Kunst, welche die Grundlage für die gemeinsame Konzeption ist. Für die Realisierung des Preises und die damit verbundene Ausstellung zeichnet das Neue Museum in Nürnberg verantwortlich.

Ausstellung

Preisverleihung und Ausstellungseröffnung am 16. Juli 2015
Laufzeit (incl. Begleitprogramm) 17. Juli - 11. Oktober 2015

Die nominierten Künstler/innen